Ein neuer Blick auf Afrika

Am Beispiel Mali und Burkina Faso

Sa 23.11.2019, 14.00 Uhr - So 24.11.2019, 14.00 Uhr

Für viele Menschen ist Afrika der geheimnisvolle "dunkle" Kontinent, der eher beunruhigt als neugierig macht. Die Flucht vieler Menschen von dort macht es nicht leichter, sich vorzustellen, dass es dort auch helle Seiten, interessante (wirtschaftliche) Entwicklungen, viele junge, bildungshungrige, unternehmungslustige Menschen und nicht zuletzt wunderbare Landschaften gibt. Insgesamt sind es auf dem afrikanischen Kontinent 55 Staaten, von denen die meisten Mitglieder der afrikanischen Union sind. Viele sind reich an Bodenschätzen, was leider meistens nicht dem Wohl der Bevölkerung dient. Auch 50 Jahre nach der Kolonialzeit ist der Zugang zum Reichtum aus diesen Ressourcen nur wenigen vorbehalten. Gabriele Riedl hat 10 Jahre in Westafrika gelebt. Sie lernte Sitten und Gebräuche, Arbeitswelt und Freizeit in Mali und Burkina Faso kennen. Sie lebte abgelegen im Dogonland in Mali und in Quagadougou, der Millionenstadt in Burkina Faso. Sie erzählt an diesem Samstag von ihren Erfahrungen und untermalt dies mit Bildern aus ihrem Alltag auf einem unterschätzten Kontinent. Als Entwicklungshelferin kann sie auch über Projekte und Ergebnisse von Entwicklungszusammenarbeit berichten. Am Sonntagmorgen findet dann die ordentliche GWK Mitgliederversammlung statt, auf der das Programm für das nächste Halbjahr beraten und beschlossen wird.

Leistung:                                                        Ü/VP, EZ DU/WC, Programm, DZ auf Anfrage günstiger

Ort:                                                                 Lüdenscheid-Brügge

Leitung:                                                          Gabriele Riedl, Peter Binczek

Teilnahmebeitrag:                                          90,00 €* / 100,00 €

Anmeldeschluss:                                             20.10.2019

 

Brettspiele - Roll and write!!

Sa 30.11.2019, 15.00 Uhr

Der Boom der Spielebranche ist ungebrochen und immer wieder gibt es neue Trends. Ein solcher Trend sind im Moment die "Roll and write" Spiele. Jeder kennt den Klassiker Kniffel, der gehört in dieses Genre. Mittlerweile gibt es aber hier viel Besseres zu erleben. Einiges davon zeige ich euch an diesem Nachmittag. Freut euch auf Duzzle, Qwizz, Steam Rollers oder das tolle Welcome to! Natürlich stehen auch andere neue und ältere Spiele zur Verfügung. Das lästige Spieleanleitung lesen entfällt. Einfach anmelden, reinschauen und das Spielen völlig ungezwungen erleben. Wir sehen uns am Spieltisch. Die Welt der Spiele erwartet euch mit neuem und bewährtem!

Ort:                                                                Gelbe Villa Remscheid

Leistung:                                                        Programm, Kaffe und Gebäck

Leitung:                                                         Andreas Wetter

Teilnahmebeitrag:                                         5,00 €* / 7,00 €

Anmeldeschluss:                                            20.11.2019

 

Karnevalsflüchtlinge im Münstertal

So 23.02.2020 - Sa 29.02.2020

Das 17 km lange Münstertal (Höhe 400 bis 1400 m) verbindet Schwarzwald, Breisgau und Markgräflerland. Drei badische Regionen, die wir dank der Konus-Gästekarte mit öffentlichen Verkehrsmitteln im doppelten Sinn "erfahren" können. Wald und Wiesen, Berg und Tal, aber auch das Thermalwasser von Bad Krotzingen, Badenweiler oder Bad Bellingen können wir erkunden. Ein Ganztagesausflug mit Südbadenbus und Eisenbahn in das nicht so ferne Basel zeigt uns grenzüberschreitend die kulturellen Gemeinsamkeiten der Alemannen, die als "zusammengelaufenes Volk" von den Römern bezeichnet wurden. Die Römer sind weg, der Badische Wein und das gute Essen sind (uns) geblieben.

Leistung:                                                        6 x Ü/F, EZ, Programm, DZ auf Anfrage günstiger

Leitung:                                                          Peter Binczek

Teilnahmebeitrag:                                          410,00 €* / 440,00 €

Anmeldeschluss:                                            15.11.2019

 

Bodensee

Sa 16.05.2020 - Sa 23.05.2020

Wandern, Radfahren, Schiffstour, Paddeln, Zeppelin-Museum, Pfahlbausiedlung von 4000-850 v. Chr., Minigolf, Thermalbad. Vieles ist möglich, von aktiv bis relaxed. Wir entscheiden enspannt von Tag zu Tag mit unvergesslichem Weitblick auf den See zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Leistung:                                                       Ü/F, EZ, Programm, DZ auf Anfrage günstiger

Ort:                                                                Hagnau

Leitung:                                                         Roland Ohm

Teilnahmebeitrag:                                         ca. 520,00 €* / ca. 550,00 €

Anmeldeschluss:                                           20.12.2019

 

Polen

Kolberg - Kultur und Hafen

Sa 20.06.2020 - Sa 27.06.2020

Nach Allenstein und den Masuren, Marienburg und dem Danziger Land möchte uns Darius Reinike im Jahre 2020 den größten und bekanntesten Kurort Polens, Kolberg, zeigen. Er liegt ungefähr 300 km nordöstlich von Berlin direkt an der Ostsee. Die im Krieg stark zerstörte Altstadt wurde teilweise historisch wieder aufgebaut. Besonders sehenswert sind dabei das Rathaus von Schinkel, die gotische Marienkirche und das Braunschweigsche Palais. Das Kurviertel von Kolberg mit seiner Hafenpromenade, einer neuen Strandpromenade, einer Seebrücke und schönen Parkanlagen zieht sich entlang der Ostsee. Die Reise findet in der letzten Woche im Juni 2020 statt, kurz bevor in Polen die Sommerferien beginnen. Auf Wunsch versuchen wir eine gemeinsame Anreise per Bahn zu organisieren.

Leistung:                                                       Ü/F, EZ, Programm

Leitung:                                                        Darius Reinike

Teilnahmebeitrag:                                        ca. 420,00 €* / 450,00 €

Anmeldeschluss:                                           01.12.2019

 

Vorankündigung:

Oder-Neusse-Friedensgrenze

Radwanderung in zwei Etappen (2020/2021)

So 30.08.2020 - Sa 05.09.2020

Wir radeln auf meist bequemen Radwegen Richtung Norden entlang der Neiße und Oder - sie bilden die sogenannte Friedensgrenze zwischen Polen und Deutschland. Wir möchten sowohl die wunderschöne Natur erkunden als auch besondere Orte hüben wie drüben näher kennenlernen und uns auch mit der Geschichte der Grenze vertraut machen. Auf unserer Strecke passieren wir Orte wie Zittau, Görlitz/Zgozelec, Bad Muskau, Forst/Zasieki, Guben/Gubin, Kloster Neuzelle und Eisenhüttenstadt. Die erste Etappe endet in Frankfurt/Oder nach ca. 250 - 300 Kilometern. Details zu Start und Verlauf der Tour werden Anfang 2020 bekannt gegeben. Die Kosten werden derzeit auf ca. 450,00 € pro Person geschätzt. Die Anreise erfolgt individuell. Carola Böhm und Detlef Groß werden die Tour leiten.

 

Die GWK wird 33

Wer hätte das gedacht? Schon so alt. Und irgendwie geht es immer weiter. Das wollen wir am 26.09.2020 in Leichlingen ein wenig feiern. Mit alten Fotos und alten Anekdoten. Mit leckeren Speisen und Getränken und noch mehr netten Leuten.

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                        

 

 

 

 

                                  

* = Teilnahmebeitrag für Mitglieder der GWK

Letzte Beiträge

"Runter vom Sofa - Rein in die Kita…

...unter diesem Motto waren alle Kindergartenkinder in Begleitung von Vater oder Opa oder Onkel (als...

14-10-2019 Hits:248 Aktionen

...weiter

Veranstaltungen:

Battle-Box 2019 - der Tanzwettkampf in …

November
Samstag
23
23. & 24.11.2019 ist es wieder soweit. Die Kraftstation veranstaltet in Kooperation mit dem Urban Art Complex Wuppertal und dem Remscheider-Tanzzentrum die BATTLE-BOX.

23.11.19
Das Battle

24.11.19
Workshops

Kategorien:
- Hip Hop
12.00 h
Soziokulturelles Zentrum Die Kraftstation
Tanz & Theater
Zum Seitenanfang