Kirche St. Pantaleon in Köln

Sa 01.07.2017, 10.00 Uhr

 

Die in ihrem erhaltenen Klosterbezirk gelegene Kirche St. Pantaleon bietet ein besonders malerisches Bild. Mit ihrem ottonischen Kernbau aus dem zehnten Jahrhundert ist sie eine der ältesten Kirchen Kölns. Die Grabeskirche der Kaiserin Theophanu wurde im Verlauf des Mittelalters und im Barock erweitert und umgebaut. Neben der reichen barocken Ausstattung und den mittelalterlichen Objekten zeichnet sich St. Pantaleon besonders durch den filigranen spätgotischen Lettner aus. Herr Dr. Baumerich wird uns sicher zu allen Bereichen in seiner unvergleichlichen Art erzählen.

 

Leistung:                               Teilnahme am Programm

Leitung:                                 Margret Bermes

Teilnahmebeitrag:                 10,00 €* / 12,00 €

Anmeldeschluss:                    25.06.2017

 

 

Schwerin - Stadt der sieben Seen

Mi 21.06.2017 - So 25.06.2017

 

Um 900 wurde Schwerin im Gegensatz zu den meisten anderen bedeutenden Orten, nicht an einem Fluss, sondern an einem See gegründet. Schwerin ist die älteste Stadt von Mecklenburg und besitzt viele Sehenswürdigkeiten. Besonders hervorzuheben ist der Altstädtische Markt und der imposante Dom, das Schweriner Schloss mit der Orangerie und seinen "schwimmenden Wiesen". Die Hansestadt Wismar, in der Umgebung gelegen, bietet sich auch für einen Besuch an.

 

Leistung:                                Ü/F, im Einzelzimmer/DU/WC, Teilnahme am Programm

Leitung:                                  Margret Bermes

Teilnahmebeitrag:                  375,00 €* / 400,00 €, DZ auf Anfrage günstiger

Anmeldeschluss:                    01.03.2017

 

Grünes Band

Kultur und Natur an der ehemaligen Grenze zwischen der BRD und der DDR

Sa 15.07.2017 - Sa 22.07.2017

 

Naturschützer aus Ost und West verabschiedeten bereits am 04.12.1989 in Hof die "Grünes Band Resolution" zum Erhalt der sich aufgrund der 40 jährigen Grenzziehung entwickelten Biotope mit vielfältiger Fauna und Flora. Von dem insgesamt 1393 km langen ehemaligem "Niemandsland" werden wir mit der fünften Etappe den Abschnitt Hildburghausen nach Hof gemütlich mit dem Fahrrad erkunden. Unser zu erradelndes Tagesmittel erlaubt ausreichend Zeit für Besichtigungen, Essen, Fotohalte oder einen themenbezogenen Besuch eines Museums. Der zum Teil hügelige Grenzverlauf durch die Freistaaten Bayern, Thüringen und Sachsen führt uns einige Fahrradkilometer über das Ziel hinaus nach Bad Elster, wo 40 Jahre die "Freundschaftsgrenze" von der DDR und der damaligen CSSR verlief. Von Bad Elster radeln wir dann nach Hof, wo wir letztmalig übernachten.

 

Leistung:                                 7 x Ü/F, DZ, Programm

Leitung:                                   Peter Binczek

Teilnahmebeitrag:                   ca. 310,00 €* / 330,00 €

Anmeldeschluss:                     31.03.2017

 

Korfu

Eine Woche Segeln, eine Woche Strand

Sa 15.07.2017 - Sa 29.07.2017

 

Kleine Inseln, einsame Buchten, türkis- bis dunkelblaues Wasser, Fischessen in kleinen Hafentavernen....Wir segeln gefahrlos, keine Marathontouren oder Zerreißtests gegen Wind und Wasser. Also genügend Freiraum für jeden, erholsam, aber ohne Langeweile. Die zweite Woche werden wir in einem kleinen Hotel direkt am Strand in der Bucht Agis Georgis wohnen. Tagesausflug nach Albanien zur Hafenstadt Saranda sowie zur Ausgrabungsstätte "Butrint" ist möglich.

 

Leistung:                                   1. Woche Ü/F, Boot, Skipper, 2. Woche Ü/F,

                                                  (Anreise muss selbst gebucht + bezahlt werden)

Leitung:                                     Roland Ohm

Teilnahmebeitrag:                     985,00 € im DZ, 1235,00 € im EZ

Für diese Tour sind noch zwei Plätze frei!!!

 

Wo wilde Waldteufel wirklich wohnen...

Naturkundliches Wochenende in der Eifel

Fr. 04.08.2017 - So 06.08.2017

 

Schmetterlingen auf der Spur: Unter der fachkundigen Führung von Karl Heinz Jelinek werden wir das einzige Vorkommen des Graubindigen Mohrenfalters (Erebia aethiops) auf dem Schmetterlingspfad besuchen.Dieser wurde zwischen Urft und Nettersheim eingerichtet. In diesem Gebiet können eine Reihe weiterer Schmetterlingsarten beobachtet werden. Wir werden auch an einer Exkursion des Naturzentrums Eifel teilnehmen. Dazwischen bleibt genügend Zeit für geselliges Beisammensein.

 

Leistung:                                     Übernachtung + Verpflegung im JGH Nettersheim + Programm

Leitung:                                       Margret Bermes

Teilnahmebeitrag:                      110,00 € * / 120,00 € im EZ, DZ auf Anfrage günstiger

Anmeldeschluss:                        15.05.2017

 

Natur pur

Wasserwandern in Deutschland

Fr. 08.09.2017 - Sa 16.09.2017

Auch dieses Jahr bietet Roland Ohm wieder eine Woche Wasserwandern nach bewährtem Muster an. Der Teilnahmebeitrag wird ca. 400,00 €* / 435,00 € betragen. Mehr Infos dazu bei Roland Ohm oder der GWK Geschäftsstelle (02191/491630). Anmeldeschluss: 15.08.2017

 

Gartenreich Dessau - Wörlitz

Fr. 29.09.2017 - Di 03.10.2017

 

Von Köthen im Westen bis zu den Wörlitzer Anlagen im Osten entstanden im 18. Jahrhundert acht überwiegend im englischen Landschaftsstil gestaltete, heute historische, Parkanlagen. Die Landschaftsgestaltung in Form einer "Natur-Verkleinerung" mit neuen Blickachsen, veränderter Symmetrie und Verlagerung der Architektur in den offenen modulierten Raum sollten im Zusammenspiel von Philosophie, Literatur, Architektur und Bildender Kunst gegenseitig befruchtend wirken. Als für seine Zeit moderner und aufgeklärter Fürst hielt sich Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) aus allen kriegerischen Handlungen heraus und investierte stattdessen u.a. in seine liberale "Gartenkunst", die heute unter dem Titel Gartenreich Dessau-Wörlitz zusammengefasst ist. Wer mag bringt ein wenig Literatur, gerne aus der Zeit der Gartengründer oder der Romantiker mit, da bei herbstlichen Sonnnenschein dann spazierendgehend die eine oder andere Lesung erfolgen kann. Eine Möglichkeit, nichts muss, jeder kann auch nur zuhören. Bei Regen oder Lust auf "Stadt" ist Dessau mit dem Bauhaus, Roßlau mit den Meisterhäusern des Bauhauses und auch das schmucke Bernburg an der Saale auf Schiene und Straße leicht zu erreichen.

 

Leistung:                                     4 x Übernachtung mit Frühstück,  Einzelzimmer

Leitung:                                       Peter Binczek

Teilnahmebeitrag:                       250,00 €* / 270,00 €, DZ auf Anfrage günstiger

Anmeldeschluss:                         28.03.2017

 

Eselsweg

Spessart - Wandern ohne Gepäck

Sa 14.10.2017 - Sa 21.10.2017

 

Der Eselsweg ist eine alte Fuhrmannstrasse durch den Hochspessart, auf der das Salz der Orber Salinen auf Eseln zum Main geschafft wurde. Der Weg verläuft von Schlüchtern bis Großheubach und ist ca. 111 Kilometer lang. Die einzelnen Etappen sind ca. 18 bis 20 km lang und mit etwas Kondition gut zu schaffen.

 

Leistung:                                     7 x Ü/F, DZ, Gepäcktransfer

Leitung:                                       Roland Ohm

Teilnahmebeitrag:                       420,00 €* / 450,00 €

Anmeldeschluss:                         15.09.2017

 

Vorankündigung

Kulturherbst an der Kleinseenplatte

Sa 28.10.2017 - Mi 01.11.2017

 

Im Jahre 1733 beschloss der Herzog von Mecklenburg - Strelitz die architektonische planmäßige Neugründung einer barocken Stadt, dem heutigen Neustrelitz. Es war die letzte barocke Stadtgründung im deutschsprachigen Raum, so als ob der Herzog dem späteren Ausspruch von Bismarck "in Mecklenburg geschieht alles 50 Jahre später" Nahrung geben wollte. Auch wenn das herzogliche Schloss kriegsfolgebedingt nicht mehr existiert lädt uns eine schmucke Kreisstadt, eingebettet mitten im Müritz-Nationalpark, umgeben von zahlreichen Seen, Kanälen und Wäldern ein. Unter Leitung von Peter Binczek wollen wir uns die Stadt, den Schlossgarten, das Theater, den Stadthafen, das Slawendorf, aber auch den Buchenwald Serrahn (mit Unesco Welterbe besiegelt) ansehen. Interessenten melden sich bitte unter 02191/491630)

                                                    

                                                                                              

                                                    

* = Teilnahmebeitrag für Mitglieder der GWK

 

.

Vorschulaktionen

27-03-2017 Aktuelles

Die zukünftigen Vorschulkinder haben sich in mehreren "Treffen" zu einer "Gruppe zusammengefunden". Bei den letzten beiden "Treffen" sammelten wir in einer "Besprechung" die zukünftigen Projektideen, diskutierten diese und zum Schluss gab... ...weiter

Ein Fotocomic gegen Rassismus. Für Toler…

09-02-2017 Aktuelles

Bilde(R)Geschichte. Fotocomic gegen Rassismus. Für Toleranz!             Eine Kooperation zwischen dem Caritasverband Remscheid e.V. und dem Soziokulturellen Zentrum Die Kraftstation. Mit Schüler*innen der Albert-Einstein Gesamtschule erstellen wir einen Fotocomic. Inhaltlich beschäftigen... ...weiter

Dokumentarfilm-Projekt Kinobunker

08-02-2017 Aktuelles

Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ein Projket der Kraftstation in Kooperation mit der Albert-Einstein-Schule und dem Museumsverein Kinobunker Remscheid e.V. Das Dokumentarfilm-Projekt „Kinobunker“ ist als Projektkurs des 12. Jahrgangs der Albert Einstein Gesamtschule geplant... ...weiter

Adventsfeier 2016

12-01-2017 Aktuelles

Zur stimmungsvollen Einstimmung gab es ein kleines "Theaterstück" für alle, bevor wir bei Keksen, Kaffee und Kakao kleine Bastelarbeiten für die weihnachtliche Deko auch zu Hause herstellen konnten. Außerdem wurde... ...weiter

Veranstaltungen:

30 Jahre Kraftstation und niemals leise!

Juli
Samstag
8
Wir werden 30 jahre alt. Wenn das mal kein Grund zum feiern ist. Neben ROOM SIX, CASA D´LOCOS UND HECTOR MORTON, die an diesem Tag die Bühne auf dem Hof der Kraftstation rocken werden, erwaret euch eine Fotoausstellung von Michael Sieber zur Jugendkultur in Remscheid.Außerdem feiert der...
17.00 h
Soziokulturelle Zentrum Kraftstation
Konzerte & Musik
Zum Seitenanfang